Kampfsport-Team aus Soest räumt ab

Schüler der Kampfkunstschule Tetzlaff sehr erfolgreich

Am Wochenende machten sich die Soester Kampfsportler der Kampfkunstschule Tetzlaff auf den Weg nach Recklinghausen um an den German Masters Open 2017 teilzunehmen. Diese Meisterschaft wurde bereits zum 24. Mal von der Großmeister-Familie Zuk und Großmeister Lee Yoo Hwan ausgerichtet und zählt als eines der Kampfkunst-Highlights im Ruhrgebiet. 186 aktive Starter aus 16 Vereinen starteten in 845 Einzeldisziplinen.

Lucy Rohden und Joachim Müller erfolgreichste Starter

10 Teilnehmer in 29 Diszplinen schickte Meister Sven Tetzlaff ins Rennen um die begehrten Pokale. Hierbei stachen vor allem zwei Schüler heraus. Lucy Rohden und Joachim Müller konnten mit jeweils zwei ersten Plätzen schon sehr viel am Erfolg der Kampfkunstschule Tetzlaff bei den diesjährigen German Masters Open 2017 beitragen.

Lucy Rohden gewann in ihrer Altersklasse (Jugendliche bis 17 Jahre) in den Disziplinen Bewegungsform und Bruchtest. Joachim Müller tat es ihr gleich und konnte in der Männerkonkurrenz der über 18jährigen ebenfalls in den Disziplinen Bewegungsform und Bruchtest punkten.

Nachwuchs überzeugt

Auch der Nachwuchs aus der Kinder- und Jugenstunde konnte. Lynn Schlade, Angelina Licht und Alexander Szpineta konnten sich ebenfalls gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und wurden in ihren Altersklassen Masters-Sieger. Für Lynn Schlade war es die erste Teilnahme an einem Turnier und Sie konnte sich auf Anhieb in der Wettkampf-Konkurrenz behaupten. Alexander Szpineta konnte seinen Wettkampf-Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen und auch Angelina Licht zeigte abermals ihre Stärke in der Waffentechnik.

Geschulte Kampfrichter testen ihr Wissen

Martin Pilk und Trainer Jörg Friße haben vor Kurzem ihre Kampfrichter-Ausbildung begonnen und konnten ihre erste Teilnahme erfolgreich abschließen. Die ganze Theorie nützt aber nichts, wenn man Sie nicht anwendet und festigt. Deshalb wurden beide als sogenannte Punktrichter bei den German Masters Open 2017 eingesetzt. Beide machten einen tollen Job und trugen dazu bei, dass die Wettkämpfe fair und ehrlich durchgeführt wurden.

Platz 4 in der Team-Wertung

Mit 11 x Platz 1, 9 x Platz 2, 4 x Platz 3 und 5 x Platz 4 konnten die German Masters Open 2017 auch dieses Jahr sehr erfolgreich beendet werden. In der Teamwertung reichte es nicht ganz für das Siegertreppchen und man holte einen guten 4. Platz von 16 Mannschaften. Hier musste man sich einfach von der Mannschaftsgröße dem späteren Sieger aus Unna mit 34 ersten Plätzen geschlagen geben. Platz 2 erreichte das Team aus Waltrop und Platz 3 der Lokalmatador aus Recklinghausen.

Die Ergebnisse der German Masters Open 2017 im Detail:

Kung-Fu Wettkampf:

Kung-Fu Bewegungsformen:

  • Joachim Müller mit der Tierbewegungsform des Tigers (1. Platz)
  • Lucy Rohden mit der Tierbewegungsform der Schlange (1. Platz)
  • Manuel Linnemann mit der Tierbewegungsform des Affen (1. Platz)
  • Melanie Rohden mit der Tierbewegungsform des Adlers (3. Platz)

Kung-Fu Waffenformen:

  • Angelina Licht mit der Waffentechnik des Säbels (Dao) (1. Platz)

Bruchtest:

  • Joachim Müller mit dem Bruchtest der Schlange (1. Platz)
  • Melanie Rohden mit dem Bruchtest des Affen (1. Platz)
  • Lucy Rohden mit dem Fußspann-Bruchtest (1. Platz)
  • Sven Tetzlaff mit dem Bruchtest Fauststoß (1. Platz)
  • Martin Pilk mit dem Fußballen-Bruchtest (2. Platz)
  • Angelina Licht mit dem Bruchtest Umdrehung Fußkante (2. Platz)
  • Joachim Müller mit dem Bruchtest der Gottesanbeterin (2. Platz)
  • Lucy Rohden mit dem Fußhacke-Bruchtest (2. Platz)
  • Alexander Szpineta mit dem Ellenbogen-Bruchtest (2. Platz)
  • Manuel Linnemann mit dem Tiger-Bruchtest in der Erwachsenen-Konkurrenz (2. Platz)
  • Sven Tetzlaff mit dem Bruchtest Kranich-Fingerspitze (2. Platz)
  • Lucy Rohden mit dem Bruchtest des Tigers (3. Platz)
  • Melanie Rohden mit dem Ellenbogen-Bruchtest (3. Platz)
  • Sven Tetzlaff mit dem Innenhandkanten-Bruchtest (3. Platz)
  • Lynn Schlade mit dem Tiger-Bruchtest (4. Platz)
  • Joachim Müller mit dem Bruchtest Gesprungen-Umdrehung Fußkante (4. Platz)
  • Manuel Linnemann mit dem Bruchtest Gesprungen Fußballen (4. Platz)
  • Melanie Rohden mit dem Bruchtest Ellbogen-gedreht (4. Platz)
  • Sven Tetzlaff mit dem Handkante-Bruchtest (4. Platz)

Selbstverteidigung:

  • Sven Tetzlaff mit Manuel Linnemann (1. Platz)